Online-Hilfe

Version 9.7

Haben Sie Anregungen oder Kritik, die Sie uns gerne mitteilen möchten? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Versionshinweise

Highlights

M.Customer präsentiert sich im neuen Look

  • Einführung der neuen „Perlenkette“ in der Navigationsleiste
    • Durch das Einfärben der „Perle“ des aktuellen Bereichs, kann der Benutzer schnell einordnen, wo er sich im Gesamt-Konfigurationsformular befindet.
    • Nummern hinter jedem Abschnitt geben an, wie viele Pflichtmerkmale ausgewählt werden können und bereits ausgewählt wurden. Dadurch bekommt der Benutzer eine schnele Übersicht des aktuellen Konfigurationsfortschritts der einzelnen Bereiche.
    • Vollständig konfigurierte Bereiche werden ebenfalls visuell, durch ein „Häkchen“ in der Perle, gekennzeichnet.
  • Vereinfachtes Hinzufügen von Unterprodukten
    • Die Anzahl hinzugefügter Produktbestandteile ist nun über das Navigationsmenü änderbar. Dadurch muss der Benutzer nicht mehr an die Stelle im Konfigurationsformular zurück springen, an welcher das Unterprodukt initial ergänzt wurde, sondern hat jederzeit die Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen oder sogar ein Unterprodukt aus der Konfiguration zu entfernen.
  • Das Anzeigen von Produkt-Startseiten ist nun konfigurierbar
    • Der Modellierer kann konfigurieren, ob eine informative Startseite für hinzugefügte Produktbestandteile während der Konfiguration angezeigt werden soll. Vor allem für sehr kleine Unterprodukte kann es sinnvoll sein, um die Konfiguration nicht zu unterbrechen.


Kleinere Anpassungen in M.Variety

  • Neue Möglichkeit Ladevorgänge abzubrechen
    Werden mehrere Merkmale gleichzeitig in M.Variety geöffnet, kann es durch das exponentielle Wachstum der darzustellenden Knoten, zu längeren Lade- und Wartezeiten kommen. Nun erscheint ein Ladebalken während der Ladezeiten über welchen der Benutzer das Laden stoppen kann, um zur Oberfläche zurückzukehren und mit dem bis dahin geladenen Baum weiter arbeiten zu können.
  • Die Version von M.Variety wurde an das Versionsschema von Merlin angepasst. Mit der Version 9.8 kamen auch kleinere Design-Änderungen auf der Oberfläche.

Neue Möglichkeiten durch die M.Model Erweiterung der Stücklistenberechnung

Stücklistenberechnungen – „.bomcalc“

  • Mittels der neuen Stücklistenberechnung (.bomcalc – Bill of Material Calculation) können nachgelagerte Regeln deklariert werden. Jede Stücklistenberechnung-Tabelle ist für die definierte Produkte gültig.
    Alle Regeln einer Tabelle werden ausgeführt bevor die Tabelle mit dem nächsthöheren Rang ausgeführt wird.
  • Die Regeln der Stücklistenberechnungs-Dateien werden ausgewertet, sobald ein oder mehrere der zugeordneten Produkte eingebaut wurden. Eine Regel ist genau dann erfüllt, wenn alle deklarierten Elemente eingebaut sind.
    • Beispiel: Auswertung der Regel in der Stücklistenberechnung für das Produkt „Pizza“:
      • Wenn das Produkt Pizza eingebaut ist und das Element Größe S, sowie das Element BelaHawaii ausgewählt sind,
        dann setze die Variable Anzahl: Ananasdosen auf den Wert 1

Highlights

Funktionserweiterungen in M.Sales Neo 

  • Im aktuellen Funktionsumfang von M.Sales Neo ist es nun möglich Angebote zu speichern, bestehende Angebote zu durchsuchen und zu Laden.
  • Die „Repair-Funktionalität“ kann für bestehende Angebote angewendet werden und das Drucken von Angeboten ist nun ebenfalls in M.Sales Neo verfügbar.

 


M.Model – Änderungen des Operators „setzt (veränderbar)“ für Produktbeziehungen

  • Der Operator „setzt (veränderbar)“ hat initial Werte eines Produktes in ein Produktbestandteil übernommen.
  • Nun wurde die Logik dahingehen angepasst, dass die Werte im Produktbestandteil nicht nur initial gesetzt werden können, sondern jede Änderungen im Produkt ebenfalls an die Produktbestandteile weitergeben werden. Auch dann, wenn die Werte bereits in den Unterprodukt geändert wurden.

Stetige Performance-Verbesserungen in M.Variety

  • Es wurden einige technische Verbesserungen durchgeführt mit dem Ziel die Performance von M.Variety zu steigern.
    Durch diese Verbesserungen wurde die Ladegeschwindigkeit vor allem bei großen Variantenbäumen und großen Workspaces erheblich gesteigert

Highlights

Die erste Version von M.Sales Neo ist nun verfügbar.

Begeistern Sie Ihre Nutzer mit einer deutlich schnelleren und schickeren Oberfläche.

Mit M.Sales Neo gibt es einen Technologiewechsel auf Angular. Folgende Vorteile ergeben sich dadurch:

  • Durch die Einführung von Angular können interaktive und schnelle Benutzeroberflächen gestaltet werden.
  • Die Technologie ist zukunftssicher.
  • Eine verbesserte und nahtlose Integration in genesisWorld Web und SmartWe
  • Einheitliches Look & Feel und verbesserte Bedienbarkeit auf mobilen Endgeräten

M.Sales Neo ist die Zukunft von M.Sales!


Änderungen in M.Sales

  • Der Nutzer bekommt detaillierte Informationen während dem Laden von Angeboten aus dem CRM System.
  • Folgende Änderungen gibt es im Verhalten mit Produktbestandteilen:
    • Wenn sich Werte der übergeordneten Produkte ändern, werden diese an die Produktbestandteile vererbt und dort ebenfalls geändert, auch wenn die Werte bei den Produktbestandteilen bereits geändert wurden.

Neue Funktionalität in M.Variety

  • Datums-/Zeit- und kombinierte Datums-Zeit-Variablen können nun mit Hilfe der entsprechenden Auswahlboxen in M.Variety gewählt und validiert werden.

Erweiterungen in M.Customer

  • Mithilfe neuer Absprungpunkte auf der neuen Zusammenfassungsseite können die aufgeführten Konfigurationsschritte schnell und einfach bearbeitet werden.
  • Weitere Design-Verbesserungen sind verfügbar:
    • Eine neue schmale Scrollleiste mit Maus-Over-Effekt ist weniger auffällig und sorgt für den richtigen Fokus auf das Konfigurationsformular.
    • Neue “Kreise” in den Bildergalerien indizieren die Anzahl der Bilder in der Bildergalerie und vereinfachen so das Weiterblättern in der Galerie.

Vereinfachungen in M.Model

  • Das Hochladen in M.Model wird durch neue Einstellungsmöglichkeiten beschleunigt:
    • Der Nutzer bekommt nun vor dem Hochladen seiner Regelwelt einen Dialog zur Anwendungsauswahl angezeigt. Wenn häufig die selbe Anwendung gestartet wird, kann diese als Standard gewählt und der Auswahldialog dadurch zukünftig übersprungen werden.

Highlights und neue Funktionalitäten von Merlin 9.5

Fokus auf intuitiverem und angenehmeren Arbeiten mit Merlin.
Erweiterungen der neuen Module M.Variety und M.Customer.

Erleben Sie einfacheres and bequemeres Arbeiten als Modellierer oder Admin von Merlin.

Neue Datums-Operatoren in M.Model und
Platzhalter in M.Doc

  • Datum heute
    Gibt ein Date-Time Objekt mit dem heutigen Datum in der gesetzten Zeitzone (aus der Einstellungsdatei „.core-config) zurück. Die Zeit wird auf 12:00 Uhr mittags gesetzt.
  • Datum belegt
    Belegt eine Anzahl an Zeiteinheit der Date-Time Variable.
  • Datum add
    Fügt der Date-Time Variable eine Anzahl an Zeiteinheit zu.
  • Datum diff
    Zieht der Date-Time Variable eine Anzahl an Zeiteinheit ab.
  • liest aus
    Liest einen bestimmten Teil der Date-Time Variable.

Bündelung der Einstellungen für Merlin

Einfacheres und bequemeres Setzen von Workspace-Einstellungen in einer zentralen Einstellungs-Datei

  • Bündelung aller Einstellungen der „client configuration-“ und „SAP Import-Datei“ in der neuen Datei „Merlin Settings“ mit der Dateiendung „.config“.
  • Die Einstellungen wurden in intuitivere Kategorien neu angeordnet.
Wechsel in der Technologie

Merlin läuft nun auf dem Applikationsserver Tomcat an Stelle von wildfly.

Erfahren Sie mehr Möglichkeiten mit den neuen und überarbeiteten Funktionalitäten der Module M.Variety und M.Customer.

Der neue Dialog in M.Customer zur Aktualisierung von Konfigurationen

Beim Öffnen einer gespeicherten Konfiguration in M.Customer prüft der Server automatisch ob Änderungen im Workspace vorgenommen wurden und aktualisiert die Konfiguration entsprechend.

  • Wenn es zu keinen sichtbaren Änderungen kommt, wird der Benutzer nicht informiert.
  • Wenn es zu sichtbaren Änderungen in der Konfiguration kommt, erscheint ein Dialog in M.Customer, der alle Aktualisierungen (analog zu M.Sales) anzeigt, Nachdem Schließen des Dialogs kann der Benutzer mit weiteren Anpassungen der Konfiguration fortfahren.
Design-Überarbeitung der Zusammenfassungsseite für Endkunden

  • Die Zusammenfassungsseite ist die zentrale Seite des Endkunden-Konfigurators M.Customer.
  • Alle Konfigurationsschritte werden hier nach Priorität aufgeführt und zusammengefasst. Die Seite dient als Startpunkt für den Endkunden beim erneuten Aufrufen einer gespeicherten Konfiguration.
M.Variety zeigt eine zusammenfassende Status-Ampel und validiert Benutzereingaben

  • Die zusammenfassende Status-Ampel indiziert den schlechtesten Status aller Pfade im abgebildeten Baum.
  • Jede Benutzereingabe wird sofort geprüft und definierte Grenzen angezeigt.
 

Highlights

  • Fokus aus Stabilisierung und Verbesserung bestehender Funktionalitäten.
  • Umstellungen verwendeter Technologien auf neue Versionen.

Highlights

Wesentliche visuelle Verbesserungen des Endkunden-Konfigurators M.Customer

  • M.Customer erhält neue Funktionalitäten mit dem Ziel einer verbesserten visuellen Führung während der Konfiguration:
    • Unvollständige Konfigurationen können gespeichert werden. Der Benutzer erhält eine E-Mail zu seiner gespeicherten Konfiguration, die er jederzeit aufrufen und vervollständigen kann.
    • Eine „Angebotsanfrage“ kann nun auf jedem Konfigurationsformular aufgerufen werden.
    • Die Funktionen des Speicherns, des Sprachwechsels und des Startens einer neuen Konfiguation wurden visuell überarbeitet und präsenter platziert.

Funktionserweiterungen im Dokumentdruck von M.Doc

  • In M.Doc wurden neue Platzhalter erstellt um für Produktbestandteile weitere Preisoptionen in Dokumenten drucken zu können.