CAS Merlin Hilfeportal

Direkte Hilfe für Ihre Anwendung

Sie suchen schnelle Hilfe zu einem speziellen Thema oder möchten sich tiefergehend zu einer bestimmten Funktion unserer CPQ-Lösung informieren? Dann sind Sie hier genau richtig.

Auf unserem Hilfeportal finden Sie hilfreiche Tutorials und aktuelle Versionshinweise.

Haben Sie Themenwünsche, Verbesserungsvorschläge oder suchen Sie den direkten Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Jetzt kontaktieren

CAS Configurator Merlin Video-Tutorials

Klicken. Lernen. Konfigurieren.

In unseren Video-Tutorials erklären wir Ihnen unterschiedliche Funktionen unserer CPQ-Lösung. Stöbern Sie in unserer Youtube-Playlist und entdecken Sie die vielseitigen Funktionen von CAS Configurator Merlin.

Unsere Top-Auswahl

Angebote im Cockpit verwalten Lernen Sie Angebote in M.Sales zu verwalten. Sie können Angebote auch aus M.Sales exportieren oder vorhandene Angebote importieren. chevron_right Tutorial anschauen
Regeldatei strukturieren Lernen Sie in diesem Tutorial wie Regeldateien mithilfe verschiedener Hilfsmittel in M.Model strukturieren werden können. chevron_right Tutorial anschauen
Merkmalstruktur vererben In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie die Darstellung Ihrer Produkte in M.Sales anpassen können und wie sie beispielsweise Bildergalerien erzeugen. chevron_right Tutorial anschauen

Versionshinweise

Highlights der aktuellen Version

Jede neue Version bringt Anpassungen, Erweiterungen oder auch neue Funktionen mit sich. Bleiben Sie informiert und entdecken Sie Highlights und ausführliche Versionshinweise der aktuellen Version von CAS Configurator Merlin.

Highlights der neuen LTS Version - Merlin 10.0 

Weitere Informationen zu den Neuerungen in Merlin 10.0 können in den Versionshighlights nachgelesen werden oder unter https://www.cas-merlin.de/.

10.1

Highlights

Neuerungen und Erweiterungen in M.Sales Neo

- In der neuen "Notification Area" werden alle Meldungen in historischer Reihenfolge angezeigt und können zu jeder Zeit aufgerufen werden.
- Die bisher statischen Angebotsparameter können nun in einem separaten Dialog angezeigt und bearbeitet werden.
- Die Auswahl von Paketen ist nun in M.Sales Neo möglich. Durch das Auswählen eines Paketes können gleichzeitig viele Attribute, die in M.Model als Teil dieses Paketes definiert wurden, ausgewählt werden. Diese Attribute können als festen Teil des Paketes oder als Option innerhalb des Paketes definiert werden. Sobald dem Benutzer, durch das Anwählen eines Paketes, Optionen zu Wahl stehen, erhält der Benutzer einen Dialog zum Auswählen der gewünschten Option. Durch eine Paketwahl können die Einzelpreise der Ausprägungen durch einen Paketgesamtpreis überschrieben werden.
- Für Ausprägungen vom Typ Datum, Zeit oder Datum und Zeit wird ein neuer Kalender eingeblendet, in welchem das gewünschte Datum und / oder die gewünschte Zeit einfach ausgewählt werden kann.

Neuer Konfigurationsbereich für Unterproduckte in M.Customer

Unterprodukte, die nicht einem spezifischen Tab in dem Endkundenkonfigurator M.Customer zugeordnet sind, werden nun automatisch gesammelt in einem letzten Tab "Unterprodukte" angezeigt.

10.0

Highlights

Erweiterter Funktionsumfang von M.Sales Neo

- Eine neue Fortschrittsanzeige zeigt den Gesamtfortschritt einer Konfiguration.
- Rabatte können nun auch auf Angebotsebene gesetzt werden.
- Um die Berechnung eines Preises durch die neuen Preisoperatoren besser nachvollziehen zu können, kann man die Preisdetail-Tabelle nun auf einzelnen Preisarten filtern.
- Der Read-Only Modus ist nun in M.Sales Neo verfügbar.

Neue Analyzer-Kennzahlen im Variantenbaum

Der neue "M.Variety Analyzer" zeigt im aktuell gültigen Variantenbaum von M.Variety KPIs auf Basis von Bestandkofigurationen. Mit Hilfe dieser KPIs können die High- und Lowperformer Varianten schnell sichtbar gemacht werden.

Der Analyzer bietet verschiedene Kennzahlen an, die auf den einzelnen Knoten eines aufgebauten Variantenbaums angeschaltet werden können.

Folgende Kennzahlen stehen zur Verfügung:

- Total Occurence
Wie viele Konfigurationen enthalten ein bestimmtes Attribut, unabhängig von der vorrangigenKombination an Attributen im abgebildeten Pfad?
- Conditional Occurence

- (Absolut) Wie viele Konfigurationen enthalten ein bestimmtest Attribut in genau der vorrangig abgebildeten Kombination an Attributen? 
- (Relativ) Wie verteilen sich die Prozente aller Konfigurationen, die
genau die vorrangig abgebildete Kombination an Attributen in diesem Pfad enthalten, auf die Attribute eines Features? 

Das neue Cockpit von M.Variety zeigt graphisch,
- wie viele neue Konfigurationen erstellt wurden
- welche Produkte wie häufig konfiguriert wurden
- und welche Attribute wie häufig konfiguriert wurden zu einem gewählten Produkt.


Neue konfigurierbare Schaltflächen M.Customer

In M.Model können bis zu zwei weiterer Schaltflächen für die Navigationsleiste von M.Customer konfiguriert werden. Dabei kann eine beliebige URL als Zieladresse definiert werden, zusammen mit einem individuellen Symbol und Namen für diese Schaltfläche.
Diese neuen Schaltflächen können in die Übersetzungstabelle aufgenommen werden, in welcher für jede verwendete Sprache eine unterschiedliche Zieladressen und Name angegeben werden kann.

9.12

Highlights

M.Variety - die ersten Funktionalitäten des M.Variety Analyzers sind nun verfügbar. 

Das neue Dashboard mit Analysen zu gespeicherten Angeboten.

Die ersten Kacheln des neuen Dashboards in M.Variety sind nun verfügbar.

Die ersten drei Kacheln geben eine Übersicht über neue Angebote, welche in M.Sales Neo oder M.Customer erstellt wurden.

Die Kacheln zeigen die Anzahl der neu erstellten Angebote

- der letzten 24 Stunden,
- der letzten Woche
- und des letzten Monats.

Das Kuchendiagramm zeigt die (bis zu) 10 häufigsten konfigurierten Produkte.

Die Kachel auf der rechten Seite des Dashboards zeigt ebenfalls die (bis zu) 10 am häufigsten gewählten Attribute aller getätigter Konfigurationen eines Produktes, welches über ein Dropdown-Menü neben dem Titel gewählt werden kann.


Erweiterungen in M.Sales Neo 

Erweiterbare Übersetzungs-Dateien

Standard Übersetzungen können in json-Übersetzungsdateien innerhalb des M.Sales Neo Installationspfades angepasst werden, um zum Beispiel Standard Schaltflächen oder Menüeinträge umbenennen zu können.

Wenn das Hinzufügen eines Produktes in M.Sales Neo über die Standard Schaltfläche “Produkt hinzufügen” umbenannt werden soll, dann kann der Übersetzungsdatei dieser Eintrag beispielsweise geändert werden zu “Fahrzeug hinzufügen”. Diese Änderungen werden sofort mit Speichern der Datei und Aktualisieren der M.Sales Neo Seite wirksam.

Optionen

Optionen können, über das Kontextmenü eines Produktes in der Preisübersichts-Tabelle auf der Konfigurationsseite oder direkt auf der Preisübersicht des Tabs „Preis“, hinzugefügt werden.

Für jedes Produkt können neue Optionen über das Kontextmenü hinzugefügt werden, bestehende Optionen umbenannt oder gelöscht werden oder eine Option übernommen werden. Jeder Änderung kann über den globalen „Rückgängig-Knopf“ wieder rückgängig gemacht werden.

Alle hinzugefügten Optionen werden in der Preisübersicht mit den Deltapreisen angezeigt.

Freie Einträge

Ein freier Eintrag kann auf der Haupt-Preisübersichtseite, über das Kontextmenü eines Eintrages, hinzugefügt werden. Für das Produkt auf oberster Ebene können diese Über das globale Kontextmenü auf der Seite rechts oben ergänzt werden.

Jeder hinzugefügte freie Eintrag kann umbenannt werden. Zu einem freien Eintrag wird der Rabatt frei gesetzt, welcher in ebenfalls in der Gesamtsumme der Konfiguration einberechnet wird.

9.11

Highlights

Optimierungen am Herzen Merlins durch den neuen Klausel-Ansatz

Durch den neuen "SmallOrClause" Ansatz wird Einzigartigkeit garantiert und dadurch eine große Performancesteigerung erreicht. Der neue Ansatz ist in Java extrem schnell - es müssen keine Vor- und Nebenberechnungen oder Berechnungsschleifen durchgeführt werden.

Der alte Ansatz "OrClause" war Index basiert, dadurch

- konnten Hash-Kollisionen auftreten
- war eine Implementierungs-Schleife notwendig "während Wert nicht gefunden wird"
- war die Pfadvorhersage sehr schwierig.

Durch den neuen Ansatz "SmallOrClause"

- sind alle Werte einer Klausel im Vorhinein bekannt und 
- es können perfekte Hash-Funktionen genutzt werden.


Leistungssteigerung in M.Model

Das Speichern von großen Regelbäumen ist bis zu dreimal schneller. Die Workspace-Überprüfung wurde optimiert und die Canvas Elemente können wiederverwendet anstatt weggeschmissen zu werden.


Erweiterungen der Preisberechnung in M.Sales Neo

In M.Sales Neo können zu allen gezeigten Preisen, Preisinfomationen aufgerufen werden. Werden die neuen Preisoperatoren verwendet, werden in den Preisinformationen alle einzelnen Berechnungsschritte angezeigt, um nachvollziehen zu können wie sich der Preis zusammensetzt.

Des Weiteren kann nun über das Menü in M.Sales Neo die Sprache der Oberfläche unabhängig von der Sprache des Konfigurationsformulars eingestellt werden. 

9.10

Highlights

Optimierungen im Herzen Merlins – Von der RuleGen zur Delta RuleGen

Im Kern von Merlin wurde die bisherige Methode zur Auswertung der Regeln, die „RuleGen“, komplett überarbeitet. Die neue Methode „Delta RuleGen“ fokussiert sich ganz auf getätigte Änderungen.

Die dadurch gewonnenen Optimierungen sind in der ganzen Anwendung spürbar.

- Durch die Umstellung der Regelgenerierung werden beim Hochladen eines Arbeitsbereiches aus M.Model nur noch Änderungen der Dateien berücksichtigt, die Änderungen enthalten oder die mit geänderten Dateien verknüpft sind. Ändert sich ein Workspace während einer Konfiguration werden diese Änderungen automatisch übernommen.

- Unveränderte Regeln werden automatisch erkannt und können aus dem Speicher wiederverwendet werden, dadurch wird der Speicher der Anwendung enorm entlastet und optimiert.


Erweiterungen in des Endkundenkonfigurators M.Customer

In M.Model können nun die Links zum Anzeigen des Impressums, der Hinweise zu den verwendeten Cookies und der Datenschutzerklärung konfiguriert und in M.Customer angezeigt werden.

- Möchte ein Endkunde M.Customer verwenden, wird beim Öffnen ein Banner eingeblendet um die Verwendung von Cookies auf dieser Seite zu akzeptieren. Diese Meldung enthält ebenfalls ein Link zu der hinterlegten Datenschutzerklärung.

- Zusätzlich kann der Modellierer URLs hinterlegen, die zum Impressum, den Hinweisen der verwendeten Cookies und der Datenschutzerklärung führen.

Diese URLs können in der Übersetzungstabelle verwendet werden, um unterschiedliche Links für die jeweils verwendete Sprache zu hinterlegen. Die hinterlegten URLs sind über die Links in der Fußzeile von M.Customer aufrufbar.

In M.Customer können zu einer Konfiguration nun neben der Zusammenfassungsseite auch PDF-Dokumente generiert werden.

- Wie bereits aus M.Sales bekannt, können nun auch für M.Customer Dokumenten-Templates in M.Model hinterlegt werden, um aus M.Customer heraus PDF Dokumente generieren zu lassen, die über verschiedene Platzhalter Details der Konfiguration enthalten.


Merlins neue Steuerungszentrale – Merlin Server Manager

- Durch die Einführung des neuen Tools „Merlin Server Manager“ mit der Merlin Version 9.10.0, wird das Starten der Merlin Applikation wesentlich vereinfacht.

- In dieser Anwendung werden alle zugehörigen Servereinstellungen gebündelt. Die Server können aus dieser Anwendung heraus konfiguriert, gestartet und gestoppt werden. In einem weiteren Tab werden die benutzerdefinierten Lizenzen verwaltet.


M.Model – Einführung eines neues Operators Impliziert als Standard

Mittels des neuen Operators “Impliziert als Standard”, können, für den automatischen ein- bzw. Ausbau von Elementen, nun komplexe Regeln auf der linken Seite des Operators definiert werden. Somit werden mit Hilfe des neuen Operators weniger Regeln benötigt und Regeln desselben Charakters können in einer Regel zusammengefasst werden.


Merlin 9.10 – die neue Meilensteinversion von M.Sales Neo

Die neue Händlerplattform M.Sales Neo wurde um folgende große Funktionalitäten erweitert:

- Das Einbinden von Unterprodukte wird nun in M.Sales Neo unterstützt.

- Produktnamen können automatisiert über Variablen gesetzt werden.

- Die einzelnen Schritte des Konfigurationsformulars in verschiedenen Tabs unterteilt werden.

- Produktbeschreibungen werden nun vollständig inklusive Text, Bildern und kombinierten Bildern werden abgebildet.

- Zu den neuen Preisoperationen können die Berechnungsdetails aufgerufen werden und Rabatte können nun auch auf Produktebene vergeben werden.


- Es ist nun möglich M.Sales Neo integriert in genesisWorld aufzurufen. Die erweiterte Integration zu genesisWorld enthält ebenfalls die Möglichkeit Angebote direkt in genesisWorld zu speichern und Angebote aus genesisWorld zu Laden.


Der neue Importer für genesisWorld

- Um Analysen auf Basis bestehender Angebote erstellen zu können, werden diese nicht mehr in genesisWorld gespeichert sondern in der zugehörigen Datenbank von Merlin.

Verkaufschancen, Belege oder Projekte in genesisWorld enthalten nun leidglich eine Referenz zu der zugehörigen Merlin-ID in der Datenbank.

- Über den neuen Importer können alle Verkaufschancen, Belege und Projekte in genesisWorld gescannt werden, um bestehenden Angebote zu finden und in die Datenbank zu importieren und eine Referenz der zugehörigen Merlin-ID zu dem entsprechenden Objekt in genesisWorld zu erstellen.

9.9

Highlights

Verbesserungen und Erweiterungen der M.Customer Startseite

- Der Produktkatalog, die Startseite der von M.Customer, erscheint im neuen Design mit erweiterten Funktionalitäten.

    - Das Layout der Produkte wurde überarbeitet. So werden diese nun inklusive Bild, Name, Überschrift und Beschreibung im neuen Kacheldesign dargestellt.

    - In M.Model können außerdem Filterkategorien definiert und den einzelnen Produkten zugeordnet werden (*.clientorder Datei) . Die Filtertyp kann ebenfalls gewählt werden und entsprechend werden die mit Radio-Buttons oder Checkboxen angezeigt.

Die definierten Filter werden in M.Customer neben dem Produktkatalog angezeigt um den Katalog einzuschränken und so einfacher das passende Produkt zu finden.


Definition von Preisoperationen in M.Model

Durch die neuen Preisoperationen, werden individuelle Preisberechnungen unterstützt.

In diesen Operationen können die Preise einer Preisart mithilfe von Variablen, Konstanten oder anderen Preisarten ermittelt werden. Der initiale Grundpreis einer Preisart durchläuft frei definierbare Berechnungsketten, um dadurch weitere Preisarten zu ermitteln, wie zum Beispiel Bedingte Preisänderung, Prozentualer Rabatt oder Gesamtrabatt, eine bestimmte Währung, Margen oder Staffelpreise.

- Mit der Preisoperation Bedingte Preisänderung hat man die Möglichkeit, die Preise der Preistabelle an bestimmte Bedingungen zu knüpfen. Wenn diese Bedingung erfüllt ist, werden die Grundpreise der Preisoperation je nach festgelegter Berechnung verändert.

- Mit der Preisoperation “Marge” wird die Differenz zwischen einem Verkaufspreis und einem Ausgangspreis, wie zum Beispiel den Herstellkosten angegeben.

- Mittels Staffelpreise können die Preise einer Preistabelle abhängig von der Anzahl definierter Merkmale verändert werden. Für jede Staffelgrenze können unterschiedliche Berechnungen definiert werden. Wenn in der Konfiguration die Anzahl eines Merkmals im Bereich der Staffelgrenze liegt, wird die festgelegte Berechnung für den Preis durchgeführt. Liegt die Anzahl außerhalb des definierten Bereichs, wird die Berechnungskette nicht durchlaufen.


M.Sales Neo – wachsendes Funktionsspektrum

Nach dem Go Live der ersten M.Sales Neo Version arbeiten wir stetig daran das Funktionsspektrum zu erweitern. Mit der Version 9.9. sind nun folgende Funktionalitäten verfügbar:

- Die Produktbeschreibung wird nun ergänzt und es können kombinierte Bilder angezeigt werden, um die Veränderungen der einzelnen Konfigurationsschritte visuell nachvollziehen zu können.

- Für eine bessere Übersichtlichkeit können die Konfigurationsschritte auf verschiedene Tabs aufgeteilt werden, außerdem werden nun auch die Angebotsparameter abgebildet.

- Die Integration zu dem CRM System genesisWorld wurde implementiert.

- Die Funktionalität um Rabatte vergeben zu können ist fertiggestellt und die neuen Preisoperationen können in M.Model definiert und auf die verfügbaren Preisarten angewendet werden, wie z um Beispiel die bedingte Preisänderung und Staffelpreise.

9.8

Highlights

M.Customer präsentiert sich im neuen Look

- Einführung der neuen „Perlenkette“ in der Navigationsleiste

    - Durch das Einfärben der „Perle“ des aktuellen Bereichs, kann der Benutzer schnell einordnen, wo er sich im Gesamt-Konfigurationsformular befindet.

    - Nummern hinter jedem Abschnitt geben an, wie viele Pflichtmerkmale ausgewählt werden können und bereits ausgewählt wurden. Dadurch bekommt der Benutzer eine schnele Übersicht des aktuellen Konfigurationsfortschritts der einzelnen Bereiche.

    - Vollständig konfigurierte Bereiche werden ebenfalls visuell, durch ein „Häkchen“ in der Perle, gekennzeichnet.

- Vereinfachtes Hinzufügen von Unterprodukten

    - Die Anzahl hinzugefügter Produktbestandteile ist nun über das Navigationsmenü änderbar. Dadurch muss der Benutzer nicht mehr an die Stelle im Konfigurationsformular zurück springen, an welcher das Unterprodukt initial ergänzt wurde, sondern hat jederzeit die Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen oder sogar ein Unterprodukt aus der Konfiguration zu entfernen.

- Das Anzeigen von Produkt-Startseiten ist nun konfigurierbar

    - Der Modellierer kann konfigurieren, ob eine informative Startseite für hinzugefügte Produktbestandteile während der Konfiguration angezeigt werden soll. Vor allem für sehr kleine Unterprodukte kann es sinnvoll sein, um die Konfiguration nicht zu unterbrechen.


Kleinere Anpassungen in M.Variety

- Neue Möglichkeit Ladevorgänge abzubrechen

  Werden mehrere Merkmale gleichzeitig in M.Variety geöffnet, kann es durch das exponentielle Wachstum der darzustellenden Knoten, zu längeren Lade- und Wartezeiten kommen. Nun erscheint ein Ladebalken während der Ladezeiten über welchen der Benutzer das Laden stoppen kann, um zur Oberfläche zurückzukehren und mit dem bis dahin geladenen Baum weiter arbeiten zu können.


- Die Version von M.Variety wurde an das Versionsschema von Merlin angepasst. Mit der Version 9.8 kamen auch kleinere Design-Änderungen auf der Oberfläche.


Neue Möglichkeiten durch die M.Model Erweiterung der Stücklistenberechnung


Stücklistenberechnungen – „.bomcalc“

- Mittels der neuen Stücklistenberechnung (.bomcalc – Bill of Material Calculation) können nachgelagerte Regeln deklariert werden. Jede Stücklistenberechnung-Tabelle ist für die definierte Produkte gültig. Alle Regeln einer Tabelle werden ausgeführt bevor die Tabelle mit dem nächsthöheren Rang ausgeführt wird.

- Die Regeln der Stücklistenberechnungs-Dateien werden ausgewertet, sobald ein oder mehrere der zugeordneten Produkte eingebaut wurden. Eine Regel ist genau dann erfüllt, wenn alle deklarierten Elemente eingebaut sind.

    - Beispiel: Auswertung der Regel in der Stücklistenberechnung für das Produkt „Pizza“:

        - Wenn das Produkt Pizza eingebaut ist und das Element Größe S, sowie das Element Belag Hawaii ausgewählt sind, dann setze die Variable Anzahl: Ananasdosen dauf den Wert 1



9.7

Highlights

Funktionserweiterungen in M.Sales Neo

- Im aktuellen Funktionsumfang von M.Sales Neo ist es nun möglich Angebote zu speichern, bestehende Angebote zu durchsuchen und zu Laden.


- Die „Repair-Funktionalität“ kann für bestehende Angebote angewendet werden und das Drucken von Angeboten ist nun ebenfalls in M.Sales Neo verfügbar.

M.Model – Änderungen des Operators „setzt (veränderbar)“ für Produktbeziehungen

- Der Operator „setzt (veränderbar)“ hat initial Werte eines Produktes in ein Produktbestandteil übernommen.

- Nun wurde die Logik dahingehen angepasst, dass die Werte im Produktbestandteil nicht nur initial gesetzt werden können, sondern jede Änderungen im Produkt ebenfalls an die Produktbestandteile weitergeben werden. Auch dann, wenn die Werte bereits in den Unterprodukt geändert wurden.

Stetige Performance-Verbesserungen in M.Variety

Es wurden einige technische Verbesserungen durchgeführt mit dem Ziel die Performance von M.Variety zu verbessern. Durch diese Verbesserungen wurde die Ladegeschwindigkeit vor allem bei großen Variantenbäumen und großen Workspaces erheblich gesteigert.

9.6

Highlights

Die erste Version von M.Sales Neo ist nun verfügbar.

Begeistern Sie Ihre Nutzer mit einer deutlich schnelleren und schickeren Oberfläche.

Mit M.Sales Neo gibt es einen Technologiewechsel auf Angular. Folgende Vorteile ergeben sich dadurch:

- Es kann mehr Logik auf der Anwendungsseite implementiert werden.

- Durch die Einführung von Angular können interaktive und schneller Benutzeroberfläche gestaltet werden.

- Die Technologie ist zukunftssicher

M.Sales Neo ist die Zukunft von M.Sales!

Änderungen in M.Sales

- Der Nutzer bekommt detaillierte Informationen während dem Laden von Angeboten aus dem CRM System.

- Folgende Änderungen gibt es im Verhalten mit Produktbestandteilen:

    - Wenn sich Werte der übergeordneten Produkte ändern, werden diese an die Produktbestandteile vererbt und dort ebenfalls geändert, auch, wenn die Werte bei den Produktbestandteilen bereits geändert wurden.

Neue Funktionalität in M.Variety

- Datums-/Zeit- und kombinierte Datums-Zeit-Variablen können nun mit Hilfe der entsprechenden Auswahlboxen in M.Variety gewählt und validiert werden.

M.Customer Erweiterungen

- Mithilfe neuer Absprungpunkte auf der neuen Zusammenfassungsseite können die aufgeführten Konfigurationsschritte schnell und einfach bearbeitet werden.

- Weitere Design-Verbesserungen sind verfügbar:

   - Eine neue schmale Scrollleiste mit Maus-Over-Effekt ist weniger auffällig und sorgt für den richtigen Fokus auf das Konfigurationsformular.

   - Neue “Kreise” in den Bildergalerien indizieren die Anzahl der Bilder in der Bildergalerie und vereinfachen so das Weiterblättern in der Galerie.

Vereinfachungen in M.Model

- Das Hochladen in M.Model wird durch neue Einstellungsmöglichkeiten beschleunigt:

   - Der Nutzer bekommt nun vor dem Hochladen seiner Regelwelt einen Dialog zur Anwendungsauswahl angezeigt. Wenn häufig die selbe Anwendung gestartet wird, kann diese als Standard gewählt und der Auswahldialog dadurch zukünftig übersprungen werden.


9.5

Highlights und neue Funktionalitäten von Merlin 9.5

Fokus auf intuitiverem und angenehmeren Arbeiten mit Merlin.

Erweiterungen der neuen Module M.Variety und M.Customer.

Erleben Sie einfacheres and bequemeres Arbeiten als Modellierer oder Admin von Merlin.

Neue Datums-Operatoren in M.Model und Platzhalter in M.Doc

- Datum heute

  Gibt ein Date-Time Objekt mit dem heutigen Datum in der gesetzten Zeitzone (aus der Einstellungsdatei „.core-config“) zurück. Die Zeit wird auf 12:00 Uhr mittags gesetzt.

- Datum belegt

  Belegt eine Anzahl an Zeiteinheit der Date-Time Variable.

- Datum add

  Fügt der Date-Time Variable eine Anzahl an Zeiteinheit zu.

- Datum diff

  Zieht der Date-Time Variable eine Anzahl an Zeiteinheit ab.

- liest aus


  Liest einen bestimmten Teil der Date-Time Variable.

Bündelung der Einstellungen für Merlin

Einfacheres und bequemeres Setzen von Workspace-Einstellungen in einer zentralen Einstellungs-Datei

- Bündelung aller Einstellungen der „client configuration-“ und „SAP Import-Datei“ in der neuen Datei „Merlin Settings“ mit der Dateiendung „.config“.

- Die Einstellungen wurden in intuitivere Kategorien neu angeordnet.

Wechsel in der Technologie

Merlin läuft nun auf dem Applikationsserver Tomcat an Stelle von wildfly.

Erfahren Sie mehr Möglichkeiten mit den neuen und überarbeiteten Funktionalitäten der Module M.Variety und M.Customer.

Der neue Dialog in M.Customer zur Aktualisierung von Konfigurationen

Beim Öffnen einer gespeicherten Konfiguration in M.Customer prüft der Server automatisch ob Änderungen im Workspace vorgenommen wurden und aktualisiert die Konfiguration entsprechend.

- Wenn es zu keinen sichtbaren Änderungen kommt, wird der Benutzer nicht informiert.

- Wenn es zu sichtbaren Änderungen in der Konfiguration kommt, erscheint ein Dialog in M.Customer, der alle Aktualisierungen (analog zu M.Sales) anzeigt, Nachdem Schließen des Dialogs kann der Benutzer mit weiteren Anpassungen der Konfiguration fortfahren.

Design-Überarbeitung der Zusammenfassungsseite für Endkunden

- Die Zusammenfassungsseite ist die zentrale Seite des Endkunden-Konfigurators M.Customer.

- Alle Konfigurationsschritte werden hier nach Priorität aufgeführt und zusammengefasst. Die Seite dient als Startpunkt für den Endkunden beim erneuten Aufrufen einer gespeicherten Konfiguration.

M.Variety zeigt eine zusammenfassende Status-Ampel und validiert Benutzereingaben

- Die zusammenfassende Status-Ampel indiziert den schlechtesten Status aller Pfade im abgebildeten Baum.

- Jede Benutzereingabe wird sofort geprüft und definierte Grenzen angezeigt.

Online-Hilfe CAS Configurator Merlin

Kompaktes Wissen im digitalen Format

Engagierte Unterstützung für Ihr CPQ-Projekt

Kontaktieren Sie uns, wir sind gerne für Sie da.

Sie benötigen Hilfe in Bezug auf ein CPQ-Thema? Wir unterstützen Sie gerne.

Sebastian Kaupp
Solution Consultant
+49 721 9638-267